Letze Saisonhäflte

Nach dem zufriedenstellenden COC Wochenende in Rogla ging es nach Bormio(ITA), dort ging das COC Finale im Rahmen einer Minitour über die Bühne.

Am ersten Tag ,beim Prolog konnte ich im stark besetzten Teilnehmerfeld den 12. Platz erlaufen. Am Samstag ging der Griff in die Wachskiste daneben und ich musste mich mit Platz 22 begnügen.Im finalen Verfolgungsrennen war dann bei mir einfach der Ofen leer und aus dem Rennen wurde sprichwörtlich ein Sonntagsspaziergang.

Nach ein paar Regenerationstagen stand am Wochenende die Österreichische Meisterschaft am Programm. Mit der Staffel konnte ich für die Steiermark den zweiten Platz belegen.

Höhepunkt des Wochenende war das Rennen über 30km in der klassischen Technik.

Schon auf den ersten Kilometern merkte ich wie gut mir die Pause der vergangenen Woche getan hat. Doch leider passierte mir ungefähr bei Kilometer 10 ein folgenschweres Missgeschick. In einem Anstieg rutschte ich leider aus und brach mir dabei einen Ski und Stock. Durch den Skibruch war auch das Rennen leider für mich vorbei. Schade, denn ich hätte gerne meinen Titel verteidigt und die Chance gute Fispunkte zu machen ließ ich durch dieses Pech auch aus.

Doch schon am Tag darauf ging es für mich nach Sodankylä(FIN) zur Militär WM.

Bei tiefwinterlichen Bedingungen ging ich über die 15km Einzelstart skating an den Start. Ich lief ein gutes Rennen und belegte zwischen bekannten Namen aus dem Langlauf-und Biathlonweltcup den 10. Platz. In der Mannschaftswertung konnte ich zusammen mit Bernhard Tritscher, Markus Bader die Silbermedaille gewinnen.

Die darauffolgenden Tage konnte ich die tiefwinterlichen Bedingungen in Finnland perfekt nützten und viele Schneekilometer sammeln. Jetzt steht aber einmal eine Woche Urlaub an bevor es nach Obertauern zum Schneetraining und Skitesten geht.

Max

Latest News